WEKO bietet Lösungen bei der Papierverarbeitung:

Ausrüstung durch Flüssigkeitsauftrag

Die Aufgabe

Spezifische Eigenschaften für unterschiedliche Produkte

Viele Produkte, wie beispielsweise Verpackungen werden oftmals mit Speziallösungen oder mit Funktionsschichten versehen. Wie zum Beispiel bei Twistverpackungen: Durch das Auftragen einer Speziallösung erhält Papier die gewünschte Elastizität, Flexibilität und Stabilität. Oder Filter- und Spezialpapiere, die sich nach einem Imprägnierauftrag wasser-, fett- oder schmutzabweisend verhalten. Die Herausforderung ist es, dem Material die gewünschte Feuchte wiederzugeben und Eigenschaften in der exakt definierten Art und Menge zu verleihen.

Ausrüsten mit Flüssigkeiten

Der Auftrag von wässrigen Speziallösungen und Funktionsschichten verleiht dem Material Eigenschaften wie Elastizität, Flexibilität und Stabilität.

Die Lösung

Kontaktloser Flüssigkeitsauftrag

Mit WEKO-Flüssigkeits-Auftragssystemen (WFA) wie WEKO-FLOW mit WEKO-SIGMA lässt sich Ausrüstungschemie exakt aufbringen. Die spezifischen Eigenschaften erhält das Material durch einen kontaktlosen Flüssigkeitsauftrag, der auch in minimaler Dosierung jederzeit reproduzierbar ist. So sind Sie maximal flexibel in der Produktion und sparen dazu noch wertvolle Ressourcen. Die WFA sind schnell und komfortabel an Ihre Produktionsprozesse anzupassen.

Die Realisierung

Papierverarbeitung braucht WEKO-FLOW und WEKO-SIGMA

WEKO-Flüssigkeits-Auftragssysteme (WFA) für die Ausrüstung von Warenbahnen bestehen aus der Flüssigkeitsversorgung WEKO-FLOW und dem WEKO-SIGMA Rotorenträger.



Ihre Vorteile

  • genau definierte Auftragsmenge
  • hohe Langzeitkonstanz der Menge und Verteilung der Flüssigkeit
  • Reproduzierbarkeit der Auftragsmengen
  • Auftrag unterschiedlichster Substanzen
  • sparsamer Umgang mit dem Auftragsmedium
  • niedriger Energieverbrauch
  • bedienungsfreundlich