WEKO-WSA

Auftrag von Gleitemulsion

Mit dem WEKO-Silikon-Auftragssystem (WSA) lassen sich Flüssigkeiten gleichmäßig und in optimaler Dosierung auf Papier auftragen. Damit schützen Sie die Papierbahn und/oder verleihen bestimmte Eigenschaften wie eine bessere Gleitfähigkeit. Aufgebracht werden können Silikonemulsionen, aber auch Wachse und Antistatikmittel.

So funktioniert´s

Bei der Befüllung des Vorratstanks übernimmt eine Membrandosierpumpe die Mischung von Wasser und Konzentrat. Das Konzentrat wird dem Wasser unter Hochdruck zugeführt und dort verwirbelt. Die Steuerung erfolgt über das stufenlos einstellbare Potenziometer. Die Flüssigkeit zirkuliert dann in einem geschlossenen Kreislauf zwischen Versorgung und Wanne des Auftragmoduls. Die Auftragswalze wird durch das Eintauchen in die Vorratswanne benetzt und trägt die Flüssigkeit auf den Bedruckstoff auf.

Überzeugend in Handhabung und Wartung

Das WEKO-WSA wurde speziell für den Einsatz von unterschiedlichen Flüssigkeiten entwickelt, sodass mit minimalen Umrüst- und Reinigungszeiten zu kalkulieren ist. Alle Komponenten sind komfortabel zu handhaben sowie leicht zu warten und arbeiten über einen sehr langen Zeitraum stabil.

Ihre Vorteile

  • höchste Verfügbarkeit
  • unterschiedliche Bahnverläufe möglich
  • ein- oder beidseitiges Beschichten
  • automatische Zudosierung
  • reinigungsfreundliche
  • verschleißfreie, magnetgekuppelte Dosierpumpe
  • Anpassung an unterschiedliche Maschinentypen

 

  • Auftragswalze im Gleich- oder Gegenlauf zur Papierbahn stufenlos zu regeln
  • zur bequemen Reinigung können Wanne, Tank und Filter ohne Werkzeug entfernt werden
  • optionale Einwirkwalze verbindet einzelne Emulsionspartikel zu einem homogenen Film und verhindert ein Abspritzen des Silikon